21. Kurze Nacht der Museen und Galerien 
in Wiesbaden


Die diesjährige „Kurze Nacht“ der Museen und Galerien in Wiesbaden
findet am 1. April 2023 mit der Rekordzahl von
36 teilnehmenden Museen,
Kunstvereinen, Projekträumen und Galerien statt.
Nach Abwesenheit im vergangenen Jahr sind auch der Wiesbadener
PopJazzChor und das Rollende Museum wieder mit dabei.
Die „Kurze Nacht“ gehört damit nicht nur zu den ältesten Museumsnächten
in Deutschland, sondern ist in jedem Frühjahr für Wiesbaden, aber auch
überregional, ein unumstö▀liches Kulturevent.
Diese Veranstaltung lockt mit einem spannenden und facettenreichen
Programm viele tausende Besucher aus dem Gro▀raum Rhein-Main in die
Landeshauptstadt, macht die Nacht zum Tag und ist Botschafter für den
hohen kulturellen Anspruch der Stadt.

In diesem Jahr haben sich
SIEBEN neue Aussteller angemeldet. Es sind:
- der
Artroom, Eltviller Str. 6,
- das
Künstlerhaus43 im ehemaligen Palasthotel am Kochbrunnenplatz 1,
- der
KunstKontor, Taunusstra▀e 55,
- die
Galerie Neongolden in der Kleinen Schwalbacher Str. 8,
- der
Queeres Zentrum e.V. Wiesbaden, Bornhofenweg 7a
- die
SV AtriumGalerie, Bahnhofstr. 69 und
- der
Künstlerverein Walkmühle, Bornhofenweg 9.

Besondere Highlights sind die Gruppenausstellung „Angst“ in der Walkmühle
die Präsentation neuer Bilder von Marc Jung, einem der gefragtesten jungen
Künstler der deutschen Kunstszene in der SV AtriumGalerie und die 
Ausstellungen der Hamburgerin Annika Kahrs und der in Wiesbaden
geborenen Cemile Sahin im Nassauischen Kunstverein, Wilhelmstr. 15, wo
um
18.00 Uhr die „KURZE NACHT“ von dem Kulturdezernenten der
Stadt Wiesbaden, Stadtrat Axel Imholz, der Vorsitzenden des NKV
Elke Gruhn und dem Organisator der Veranstaltung Erhard Witzel
eröffnet
wird.
Ein Leckerbissen für alle anwesenden Gäste ist dabei die Performance
„Strings“ von Annika Kahrs.

Von 19 bis 24 Uhr freuen sich die teilnehmenden 35 Institutionen
und Galerien bei traditionell freiem Eintritt auf die Besucher
.

Organisationsverantwortung für die Kurze Nacht:
Erhard Witzel, 0171-6504 690
Organisationsverantwortung für das Rollende Museum:
Rainer Wehner, 0171-313 3389

Unser herzlicher Dank für die freundliche Unterstützung gilt in diesem Jahr
dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden und der NASPA.

Die Veranstaltung wird im Auftrag des Kulturamts der Stadt Wiesbaden und
der IG Wiesbadener Galerien durchgeführt.